Wie finde ich den Richtigen Hochzeit Fotografen ?

Euer Hochzeitstag ist sicher alles, aber kein Tag wie jeder andere! Deshalb ist die Wahl nach dem richtigen Hochzeit Fotografen besonders wichtig

divider hell

von | 13.09.2018

Hochzeit Fotograf

Eure Hochzeit ist sicher alles, aber kein Tag wie jeder andere! Deshalb ist die Wahl nach dem richtigen Hochzeit Fotografen besonders wichtig. Denn von unseren Berufstand als Fotografen gibt es genug.

Welche?Hochzeit Fotografen, die direkt bei euch um der Ecke ein Studio haben, andere die hobbymäßig die Portokasse des Urlaubgeldes auffüllen wollen und die Profi- Hochzeitsfotografen, die jedes Wochenende fleißig fotografieren.

Keine Angst ich möchte euch nicht dazu überreden mich zu buchen. Auch nicht überzeugen,das ich die Beste Wahl für euch wäre. Ich versuche einen objektiven Blick auf meinen Berufsstand als Hochzeit Fotograf zu legen. Ich nehme die Perspektive eines Brautpaares ein und überlege welchen Hochzeitsfotografen ich selbst engagieren würde.

Der Richtige Hochzeit Fotograf

Tipp 1: Die Hochzeitsbilder

Was habt ihr für eine Vorstellung für eure Hochzeitsbilder? Was gefällt euch an bestimmten Hochzeitsbildern? Möchtet ihr im klassischen oder modernen Stil aufgenommen werden?

Schließlich sind wir schon richtig im Thema drin. Die meisten Brautpaare wissen nicht was sie sich für Hochzeitsbilder wünschen. Der klassische Hochzeitsfotografie Stil rückt das Paarshooting in den Fokus und lässt die Brautpaare Posen einnehmen. Oft wird bei Mittagssonne und strahlenden blauen Himmel fotografiert. Dabei enstehen harte Schatten im Gesicht und hartes Licht auf den Bildern. Der Stil ist nicht dokumentarisch und fotojournalistisch, sucht nicht die Momente des Tages, sondern gibt einen Überblick.

Im dokumentarischen und fotojournalistischen Ansatz halten die Fotografen die Geschichte des Tages fest. Es wird nichts inszeniert oder aufgesetzt für ein Bild. Man sucht die zwischenmenschlichen Emotionen und die Momente und fängt diese in Hochzeitsbildern ein. Das Brautpaarshooting findet ohne Posen sondern mit Natürlichkeit und Leichtigkeit statt.

Tipp 2 Amateur oder Profi

Ihr müsst euch überlegen welche Priorität die Hochzeitsbilder für euch haben. Nicht so wichtig? Hauptsache irgendjemand hält paar Bilder fest? Dann ist der Fotograf mit seinem Fotostudio um die Ecke vermutlich die Beste Wahl für euch. Meistens günstig und nur für paar Stunden buchbar

Noch ein paar Gedanken dazu: Ein Amateur und Profi unterscheiden sich in einer wesentlichen Sache: Ein Profi hat schon viele Hochzeiten begleitet und ein Amateur nur ein paar. Im Entscheidenen Moment Bilder aufzunehmen, bedarf Übung. Man muss seine Kamera 100% kennen, die richtigen Einstellungen wählen und wissen wann solche Momente passieren. Während der Amateur noch die richtige Zeit auswählt, ist der besondere Moment schon vorbei.

Diese Momente kommen nicht zurück. Sie sind auch nicht durch Geld aufzuwiegen. Durchaus habe ich schon erlebt, wie ich Oma und Opa in einem besonderen Moment aufgenommen habe und sie kurze Zeit später verstarben. Wieviel Wert erhält dann ein solches Bild?

Eure Erinnerungen wollt ihr noch in 50 Jahren im Schaukelstuhl anschauen? Dann ist der professionelle Hochzeitsfotograf für euch die richtige Wahl. Wie ihr das herausfindet ob jemand Profi oder Amateur ist? Fragt die Hochzeitsfotografen wieviel Hochzeiten sie bisher fotografiert haben, wieviel sie jährlich begleiten und ob sie das hauptberuflich machen. Ein Amateur erkennt ihr erstens am billigen Preis und am geringen Portfolio.

Tipp 3 Die Suche

Ihr habt euch für einen professionellen Hochzeitsfotografen entschieden und möchtet euren Tag in sicheren Händen wissen? Dann ist die Suche über Google eine super Ressource. Ihr könnt lokal z.B. nach ´“Hochzeitsfotograf Stuttgart“ schauen. Da werden euch erste Ergebnisse geliefert. Jedoch lasst euch lokal nicht einschränken, denn wenn euer Lieblingsfotograf in München ist, dann sollte das kein Hinderniss sein. Reisekosten werden pauschal abgerechnet und sind oft geringer als man denkt. Auch über Portale wie „Hochzeitsportal“ , „Blogs“ oder „Fearless Photograph“ könnt ihr im Branchenverzeichnis fündig werden. Diese Portale nehmen nicht wahllos Hochzeitsfotografen auf, sondern schalten eine Art Auswahlkriterium vor.

Tipp 4- Empfehlungen

Wenn euch die Suche per Internet zu unpersönlich scheint, dann sind Empfehlungen das Beste für euch. Fragt eure bereits verheirateten oder verlobten Freunde, welchen Hochzeitsfotografen sie gewählt haben. Lasst euch Hochzeitsbilder zeigen und erzählen, welchen Eindruck der Fotograf hinterlassen hat. Dies ist sehr erfolgreich, denn wenn ein Fotograf zu euren Freunden gepasst hat, wird er sicherlich auch zu euch passen.

Tipp 5 – der Kontakt

Wenn ihr 1-3 Hochzeit Fotografen in der engeren Auswahl habt, dann schreibt sie an. Am besten per Mail oder ihr klingelt direkt per Telefon durch. Macht nicht den Fehler und schreibt den gleichen Text allen Fotografen per Copy und Paste. Das bemerken wir Fotografen! Fragt ob der richtige Hochzeit Fotograf noch verfügbar ist, erzählt kurz euren Ablauf vom Hochzeitstag und teilt etwas persönliches mit. Das macht es schon viel einfacher und lockerer und man bleibt nicht auf der geschäftlichen Ebene hängen. Dann heisst es abwarten bis die angeschriebenen Fotografen sich melden.

Wie es weitergeht erfahrt ihr im nächsten Beitrag, dann warten erneut 5 Tipps für euch auf der Suche nach dem richtigen Hochzeit Fotografen.

Verzeichnisse

divider

Eure Bilder

divider