Heiraten in der Stadt Stuttgart

das kann ja wohl jeder oder ? Ist die Landeshauptstadt die richtige Location für eine Hochzeit? Kann Heiraten in der Stadt Stuttgart schön werden?

divider hell

von | 26.06.2018

Manchmal kommt Stuttgart ja doch eher altbacken, konserativ und langweilig herüber. Jedoch sollte man immer einen Blick hinter die Fassade werfen. Schon Freundeskreis aus Stuttgart haben in ihrem Lied : „Wenn der Vorhang fällt“ erkannt, das die wenigsten schönen Dinge auf dem ersten Blick so einfach zu begreifen sind. Oft lohnt sich zweite Blick und offenbart unseren Auge erst die wahre Schönheit. Da ich keine gebürtige Stuttgartin bin, kann ich das wirklich bestätigen.

Der Zweite Blick hinter den Vorhang

Heiraten in der Stadt Stuttgart das kann man auf vielen Standesämter und glaube mir, auf vielen möchtest du nicht heiraten. Rote Wände und biedere Einrichtungen laden nicht zum Schönsten Tag des Lebens ein.

Im Mai haben Clarissa und Michael das Standesamt am Hans am Glück Brunnen in Stuttgart ausgesucht und sich damit eines der schönsten gesichert. Die Atmosphäre ist schon beim Betreten warmherzig offen und hell. Das Herz fühlt sich sofort wohl und die Aufregung kann beginnnen. Die beiden haben nach der Trauung einen Sektempfang 300m entfernt organisiert und sind mit der gesamten Hochzeitsgesellschaft mitten durch die Stadt, um den Rathausplatz herum gelaufen. Zu Fuß ist die einzige Möglichkeit um Stuttgart ohne Verzögerung problemlos zu bewältigen. Klar, die Passanten schauen und erfreuen sich immer über ein Brautpaar was unkompliziert durch die Stadt marschiert.

Ich kann jeden nur das Heiraten in der Stadt Stuttgart empfehlen, denn die Ecken zum Fotografieren sind einmalig. Vorallem aber sind sie authentisch, sie erinnern uns an unsere Stadt und schaffen eine Verbindung.

Danke an euch beide!

Steffi