Auslandshochzeit Peak District Great Britain

Auslandshochzeit im Peak District Great Britain:  nun endlich war meine erste Auslandshochzeit fällig!

divider hell

von | 5.06.2018

Lange hat es gedauert, aber im April war es endlich soweit. Ich durfte wieder zurück nach England. Warum wieder? Ich habe 2 1/2 Jahre im Südwesten von England gelebt und daher ist mir dieses Land besonders ans Herz gewachsen. Damals war ich um einige Jahre jünger ( 25 Jahre alt) und nach anfänglichen Herausforderungen hat dieses Fleck Erde mich in seinen Bann gezogen. So sehr das ich regelmäßig meine Freunde und ehemaligen Arbeitskollegen besuche und versuche ein Stück Heimat im Herzen zu bewahren. Nun zurück zur Auslandshochzeit

Auslandshochzeiten sind etwas besonderes, denn sie sind nicht alltäglich. Zumindest nicht für mich. Als Fotograf weisst du oft nicht was dich erwartet im Ausland. Welche Hürden, Hindernisse und Sprachbarrieren du überklettern musst. Die Hotelketten sind unbekannt, das Frühstück oft gewöhnungsbedürftig und die Kultur kann seine Tücken haben.  Zu guter Letzt noch die Sprachvielfalt wenn man auf internationale Gäste trifft. Jedoch sind viele dem Reisefieber verfallen, weil genau diese Neuigkeiten das Leben spannend halten. Wie heisst es so schön:  ´wenn einer eine Reise tut, hat er etwas zu erzählen….´

Die Reise nach England

Angereist bin ich von Stuttgart nach Berlin Tegel. Ein kleiner Umweg, leider notwendig, denn keine Fluggesellschaft fliegt von Stuttgart nach Nottingham. Ganz klarer Fehler der Gesellschaften! Von Berlin Tegel bin ich nach Berlin Schönefeld übergesiedelt um direkt in die East Midlands einzufliegen. Danach ging es auf eine mittelprächtige Bustour mit etlichen Umstiegen um mich dem Peak District zu nähern. Der District ist ähnlich wie der Lake District ein Nationalpark mit einem großem See. Sehr touristisch angehaucht und lädt zu weiten Spaziergängen ein. Das Venue bestand aus einer riesengroßen Ferienwohnungsanlage mit seperaten Eingängen und einer Feierlocation.

Am Freitag hatte das Brautpaar ein Get- Together für alle eintreffende Gäste organisiert. Essen wurde geteilt, englisch und deutsches Sprachgut vermischt und die Vorbereitungen für Samstag erledigt.

Auslandshochzeit- Der Hochzeitstag

Samstag und die Spiele konnten beginnen. Im Wesentlichen wie bei allen Hochzeiten haben wir mit der Hochzeitsfotografie zum Getting Ready begonnen. In diesem Falle hat die Braut sich selbst fertig gemacht und ihre Bridemaids standen ihr helfend zur Seite. Das Kleid war eine Bombe von Schönheit! Nach den Vorbereitungen ging es für mich recht flott zur Kirche um auf das Eintreffen der Braut zu warten. Dave der Bräutigam war erst recht entspannt, nur konnte man minütlich seine steigende Anspannung beobachten. Die Trauung war einfach typisch englisch- lebendig, laut und fröhlich. Nach der Trauung ging es zum Sektempfang und zu den Gratulationen über, wo fotografisch die besten Szenerien entstehen. Denn da verhalten sich die Gäste natürlich und drücken ihre Freude besonders aus. Ich kann jeden Brautpaar nur empfehlen, einen Fotografen etwas Zeit einzuräumen während des Sektempfanges zu Fotografieren.

Das Paarshooting am See

Es regnete… wie sollte es auch anders sein in England. Und zwar den gesamten Tag durchweg. Trotzdem sind wir zum See gefahren und haben uns eine kurze Zeit genommen für die Paarbilder. Romantisch wurde das das zwischen dem Brautpaar, denn die beiden mussten sich aneinander wärmen. Mir blieb nur die Nähe und Wärme meiner Kamera 😉 Der Lake hatte einige coole Spots zu bieten, sodass sich das Shooting trotz Regenwetter voll gelohnt hat.

Die Feier

Der Abschluss wurde durch die Feier im Venue eingeläutet. Bei Buffett, Crepewagen, Billiard und Beamer Show wurde der Abend langsam beendet. Schlussendlich waren DJ ´s vor Ort, die den Gästen ordentlich etwas boten. Die beiden tanzten ihren Hochzeitstanz und wurden überrascht mit Spielen und sehr humorvollen Reden.

Sonntag früh morgens ging es dann für mich in den Süden von England- eine kleine Verschnaufpause bei Freunden um danach wieder voll durchzustarten in Deutschland.

Bilder gibts natürlich jede Menge von der Hochzeit:

Ausstattung

divider

Location Knockerdown Cottages: http://www.derbyshireholidaycottages.co.uk
Kirche Hognaston: http://derbyshirechurches.org/church/hognaston-st-bartholomew
Caterer Butler’s Pantry: http://www.butlerspantryderby.co.uk
Crepe Van The Old Manor House Bakery  http://www.theoldmanorhousegiftshop.co.uk/mobile-bakery
Kleid von Cheadle Bride https://www.cheadlebride.co.uk
Schuhe & Schleier von Amazon: Amazon
Schmuck: TK Maxx
Anzug Marks&Spencer M&S
Anzugsweste von Skopes http://www.skopes.co.uk
Hemd & Schlips von Moss Bros https://www.moss.co.uk
Shuhe von Clarks https://www.clarks.co.uk